Innovatives dienstleistungsmarketing in theorie und praxis kleinaltenkamp michael. Innovatives Dienstleistungsmarketing in Theorie und Praxis (eBook, 2006) [textresponse.net] 2019-02-27

Innovatives dienstleistungsmarketing in theorie und praxis kleinaltenkamp michael Rating: 9,1/10 101 reviews

Michael Kleinaltenkamp

innovatives dienstleistungsmarketing in theorie und praxis kleinaltenkamp michael

Therefore, a production-theoretic view will be used to identify the sources of efficiency problems. Die Auseinandersetzung mit verschiedenen theoretischen AnsĂ€tzen trĂ€gt zur wissenschaftlich fundierten Vertiefung und Weiterentwicklung des Dienstleistungsmarketings bei. Dieser gesamte Prozess der geplanten Auswahl und des gezielten Einsatzes der Marketinginstrumente ist Inhalt einer Marketingstrategie. Michael Kleinaltenkamp ist Inhaber der Professur fĂŒr Business- und Dienstleistungsmarketing an der Freien UniversitĂ€t Berlin. Dies gilt sowohl in physischer Hinsicht als auch im ĂŒbertragenen Sinne. Sie schlagen sich oft nieder in einem zunehmenden Ausbau solcher — indirekter — Unternehmensbereiche, die fĂŒr Kundenpflege, Einspeisung der spezifischen Kundenanforderungen und -informationen sowie deren Kombination mit den unternehmensintern getroffenen Dispositionen verantwortlich sind vgl.

Next

Prof. Dr. rer. pol. Michael Kleinaltenkamp

innovatives dienstleistungsmarketing in theorie und praxis kleinaltenkamp michael

Die richtige Strategie entscheidet ĂŒber den Erfolg im Business-to-Business Marketing. Hierbei zeigen sich Unterschiede zwischen den beiden Branchen. Solche Erfolgspotentiale bestehen dabei entweder in bezug auf die Erreichung von Kundenvorteilen oder im Hinblick auf die Erzielung von Anbietervorteilen. In der Tat eröffnen die neuen Technologien vielen Unternehmen erweiterte Möglichkeiten zur Kundenanalyse, Kundengewinnung und Kundenbindung. Anschließend werden fĂŒr beide Optionen Merkmale, Instrumente und Erfolgsfaktoren diskutiert. Um die VerĂ€nderungen analysieren zu können, die sich aus der Etablierung eines Standards ergeben, ist es zunĂ€chst notwendig, den Zeitpunkt seiner Herausbildung festzumachen.

Next

Standardisierung und Marktprozeß von Kleinaltenkamp, Michael: Entwick

innovatives dienstleistungsmarketing in theorie und praxis kleinaltenkamp michael

Viele Unternehmensleitungen, Marketing-Manager und VerkĂ€ufer denken produktorientiert. Die Perspektive ist branchenĂŒbergreifend und umfasst die gesamte Breite des Business-to-Business-Sektors, also sowohl klassische Industriebranchen als auch die Bereiche der unternehmensbezogenen Dienstleistungen. Dabei wird zunĂ€chst der Frage nachgegangen, welche TĂ€tigkeiten den grĂ¶ĂŸten Anteil an der Arbeitszeit haben. Auf diesen Umstand und die sich daraus ergebenden Gefahren fĂŒr die StabilitĂ€t einer GeschĂ€ftsbeziehung sowie die Herausforderungen fĂŒr das GeschĂ€ftsbeziehungsmanagement hat Plinke in verschiedenen Veröffentlichungen immer wieder hingewiesen. Förderung und Erhaltung des Vertriebspotentials: Das Potentials der Vertriebsmitarbeiter ist nur so stark wie ihr Know-how.

Next

Standardisierung und Marktprozeß von Kleinaltenkamp, Michael: Entwick

innovatives dienstleistungsmarketing in theorie und praxis kleinaltenkamp michael

Dem betrieblichen Entscheider wird damit ein Rahmenkonzept an die Hand gegebene, das eine Auswahl zwischen beiden Optionen vorbereiten und die Umsetzung unterstĂŒtzen kann. Neben der Gestaltung des Leistungsprogramms als dem Kern und dem in aller Regel wichtigsten Element einer Marketingstrategie im Business-to-Business-Bereich stellt die Gestaltung der Distributionsleistung vielfach das zweite wichtige Instrument der absatzwirtschaftlichen Leistungsgestaltung dar. Zuwiderhandlungen werden straf- und zivilrechtlich verfolgt. In Zeiten der Globalisierung können solche VerhĂ€ltnisse nicht ohne Konsequenzen fĂŒr den internationalen Handel bleiben. Vor dem Hintergrund einer marktprozeßbezogenen Analyse der Funktionen von Normen wird im vorliegenden Beitrag untersucht, ob und inwieweit die jeweiligen Aufgaben der Entwicklungsbegleitenden Normung mit regulierenden oder deregulierenden Wirkungen verbunden sind und inwieweit die Konzeption damit zur Beschleunigung der Diffusion neuer Technologien beitragen kann oder als schĂ€dlicher Eingriff in den Marktprozeß anzusehen ist. DemgegenĂŒber wird die Bindung des Anbieters eher vernachlĂ€ssigt, obwohl nicht zuletzt die Praxis der Business-to-Business-MĂ€rkte — etwa im Zulieferbereich — zeigt, dass oft gerade die Lieferanten diejenigen sind, welche eher von ihren Kunden abhĂ€ngig sind, als diese von ihnen.

Next

Innovatives Dienstleistungsmarketing in Theorie und Praxis

innovatives dienstleistungsmarketing in theorie und praxis kleinaltenkamp michael

Gleichzeitig besteht bei den potentiellen Kunden die Tendenz, immer mehr auf ihre individuellen BedĂŒrfnisse zugeschnittene Produkte in immer kleinere StĂŒckzahlen nachzufragen. Rohde 183 Technische Standards als Wettbewerbsinstrumente im Internationalen Marketing, in: Marktforschung, 31. The papers thoroughly cover the entire field of Human-Computer Interaction, addressing major advances in knowledge and effective use of computers in a variety of application areas. Wie Außendienstmitarbeiter ĂŒbernehmen auch Produktmanager vielfĂ€ltige TĂ€tigkeiten im Rahmen ihres Aufgabengebietes. Michael Kleinaltenkamp lehrt am Institut fĂŒr Marketing der UniversitĂ€t Berlin.

Next

Innovatives Dienstleistungsmarketing in Theorie und Praxis (eBook, 2006) [textresponse.net]

innovatives dienstleistungsmarketing in theorie und praxis kleinaltenkamp michael

Nur wer diese Hinweise langfristig berĂŒcksichtigt, der wird im Wettbewerb die Mitbewerber hinter sich lassen. Durch diese Arbeiten werden Problembereiche berĂŒhrt, die ĂŒber genuin ökonomische Fragen weit hinausgehen und somit Bereiche interdisziplinĂ€rer Zusammenarbeit betreffen. Eine derartige Bestimmung des Zeitpunkts der Standardetablierung ist von großer Bedeutung fĂŒr die Anwendung des zu entwickelnden Ansatzes, da von seiner Erreichung eine grundlegende VerĂ€nderung der Marktkonstellation zu erwarten ist. Engelhardt und Sören Rieger Herausgabe von SammelbĂ€nden und Special Issues 7 Kommunikation in der Krise, Wiesbaden 2009 als Hrsg. Gleichwohl ist es, wie bei vielen anderen Worten auch, ziemlich schwierig zu sagen, was sich genau dahinter verbirgt. Dezember 2008, zusammen mit Thomas Bach 142 Property rights design and market process: An analysis based on the theory of the firm, Paper accepted for the 2008 Forum on Markets and Marketing: Extending Service- Dominant Logic, School of Marketing, University of New South Wales, 4. Die vorangegangenen Überlegungen haben gezeigt, daß die Analyse ĂŒberbetrieblicher Standardisierungsprozesse eine ErklĂ€rung dafĂŒr bietet, warum und wie sich die Vorteilhaftigkeit unterschiedlich spezifischer Transaktionssituationen im Verlauf von Marktprozessen wandelt.

Next

Innovatives Dienstleistungsmarketing in Theorie und Praxis (Book, 2006) [textresponse.net]

innovatives dienstleistungsmarketing in theorie und praxis kleinaltenkamp michael

Er muß nĂ€mlich dem Anbieter zumindest diejenigen Informationen zur VerfĂŒgung stellen, mit denen seine jeweiligen Anforderungen sowie die Bedingungen der Einsatz- bzw. Ursula Hansen, in: Dekan des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft Hrsg. Bei den befragten Personen handelt es sich neben den Vertriebsingenieuren 17% der Befragten und den Produktmanagern 10% der Befragten auch um Projektleiter, Regionalleiter, Mitarbeiter aus dem Marketing, Marketingleiter und Vertriebsleiter vgl. Schließlich wird aufgezeigt, in welcher Art die beiden ursprĂŒnglich gegensĂ€tzlichen Optionen kombiniert werden können. Es setzt sich mit verschiedenen theoretischen AnsĂ€tzen auseinander. Vor allem Berekoven, Corsten, Hilke, Maleri und Meyer haben herausgearbeitet, daß Dienstleistungen u. Die Identifizierung und Charakterisierung dieser Möglichkeiten stellt den Inhalt der Analyse der Erfolgspotentiale dar.

Next

Michael Kleinaltenkamp

innovatives dienstleistungsmarketing in theorie und praxis kleinaltenkamp michael

Based on this approach, we will differentiate between customer-induced and customer-independent activities for a better efficiency management. WissenszuwĂ€chse: Die Erkenntnisse, die in der Zusammenarbeit mit einzelnen Kunden erzielt werden, sind nicht nur im Rahmen der jeweiligen Transaktion von hoher Bedeutung, sondern können auch in nachfolgenden Transaktionen mit demselben oder anderen Kunden genutzt werden und die Implementierung einer einzelkunden-bzw. The customer and his needs are the origin of all value creation. So werden unter anderem zentrale Konstrukte dargestellt und Möglichkeiten ihrer Messung aufgezeigt. The crucial point is that the customer is the basic source of the values that an enterprise creates. Die Freie UniversitĂ€t Berlin bietet seit 1985 das Weiterbildende Studium Technischer Vertrieb an, das sich an Ingenieure und Naturwissenschaftler im Vertriebsund Marketingbereich insbesondere der InvestitionsgĂŒterindustrie richtet.

Next